COMAE

Nach unten

COMAE

Beitrag  PORTGAS D. ACE am Di Feb 22, 2011 9:54 pm

COMAE


Comae ist eine Insel in der neuen Welt, mit einer Stadt die ebenso heißt wie die Insel. Sie liegt in der nähe der Redline und war vorher durch Korallenriffe und allerlei anderen Hindernissen im Meer von der Außenwelt abgeschnitten. Doch nach dem Kampf in Impel Down, wurden die riesigen Korallen zerstört und der Weg nach Comae wurde frei. Die Erdbeben, die Whitebeard erzeugte, waren wohl so stark, dass man sie sogar dort spürte. Es ist nicht viel über Comae bekannt, außer das die Stadt in vier Bezirke unterteilt ist, dem nördlichen-, östlichen-, südlichen- und westlichen Bezirk. Letzteres wird aber nurnoch "das Untere Viertel" genannt, weil dieser Bezirk tiefer liegt als die anderen. In der mitte der Stadt liegt - wie der Name schon vermuten lässt - das mittlere Bezirk. Hier sind die Wohnviertel angelegt und auch das Schloss ist hier zu finden. Das Schloss ist umgeben von großen weißen Mauern und vier Tore sind einzigen Eingänge, wobei das westliche Tor verriegelt wurde.
Die Bezierke haben verschiedene Geschäfte, das heißt man findet ein Klamottengeschäft nur im Nördlichen Bezirk und die Freizeitangebote wie z.B. Kirmes, nur im östlichen Bezirk. Weiter unten findet irh eine genauere Beschreibung. Die Bewohner selbst nennen sich "Claritas". Weshalb die Insel von der Außenwelt abgeschnitten ist für viele ein Rätsel, früher vor 14 jahren, war der Weg zu Comae nicht versperrt. Doch noch verwunderlicher ist die Tatsache, das Korallenriffe den Weg versperrten. Gerüchten zufolge, sollte der König angeordnet haben, die Insel von der Außenwelt abzuschneiden, egal wie. Die Korallenriffe allein wären nicht das Problem doch es wurden wohl weitere Hindernisse hinzugefügt, wie riesige Felsbrocken etc. Der König will wohl irgendetwas verheimlichen.

GENAUE BESCHREIBUNG DER EINZELNEN BEZIRKE


NÖRDLICHER BEZIRK, EINKAUFSBEZIRK

Der nördliche Bezirk ist eine reine Ansammlung, von Geschäften, Boutiqen und Märkte. Hier findet man fast alles was das Herz begehrt, sei es köstliche Speisen oder feinste Kleidung. Die Bewohner Comaes sind auf Juweliere spezialisiert, hier sind die besten Juweliere am Werk und jedes einzelene Schmuckstück ist ein wahres Meisterwerk. Es gibt insgesamt 3 große Märkte und 5 kleine Märkte, verteilt über dem ganzen Bezirk, das lässt darauf Hindeuten, dass der Bezirk ziemlich groß ist. Obwohl es hier Geschäfte zu geben scheint, gibt es auch ein paar kleine Wohnsiedlungen mit höchsten 3-6 Häusern. Um schnell von einer Ecke zum anderen zu gelangen gibt es entweder die Untergrundbahn oder die Luftgondeln. Es sind sichere Verkerhsmitteln und man kommt so schnell ans Ziel. In jeder Luftgondel passen 7 Menschen. Im nördlichen Bezirk herrscht immer ein lebhaftes Treiben, da auch hier überwiegend die Lebensmittelhändler ihre Waren verkaufen. Verkäufer brüllen ihre Angebote in die Gegend und überall duftet es lecker. Parfümerien, Delikatessenläden und vieles mehr gibt es hier zu finden.


ÖSTLICHER BEZIRK, VERGNÜGUNGSBEZIRK
Der östliche Bezirk ist etwas kleiner als die anderen Bezirke, da dieser aus einem reinen Vergnügungspark besteht. Es gibt 3 Riesenräder, dazu mehrere Achterbahnen und noch andere tolle sachen. Zudem gibt es einzelne Plätze mit Cafés und Parks, um sich von den Achterbahnen etc. zu erholen. Es gibt nicht viel zu erzählen aber man sollte den Vergnügungspark nicht verpassen wenn es Nacht wird. Der ganze Bezirk leuchtet in allen möglichen Farben und es gibt ein gigantisches Feuerwerk. Hier ein Geheim Tipp: In der mitte des Bezirks gibt es einen großen Park, dazu einen großen See der von Bäumen und kleineren Wäldern umgeben ist. Dort gibt es einen großen Hügel, der beste Ort um sich das Feuerwerk anzusehen.

SÜDLICHER BEZIRK, HAFEN
Der südliche Bezirk ist nichtsweiter als ein großer Hafen, da die Insel aber schon vor Jahren von den Korallenriffen von der Außenwelt abgeschnitten war, gibt es kaum nennenswerte Schiffe. Es gibt nur kleine und große Fischerboote und hin und wieder, sieht man ein Kriegsschiff, dass die Gewässer patroulliert. Doch nun, da der Weg durch die Erdbeben freigemacht wurde, bauen sie mehr Kriegsschiffe umsicher zu gehen. Dennoch kann man unbesorgt am Hafen anlegen.

WESTLICHER BEZIRK, UNTERES VIERTEL
Der westliche Bezirk ist die Schattenseite von Comae. Ist der einzigste Stadtteil, der schier unbewohnt zu sein scheint und zudem noch die Schande der ganzen Stadt. Der Bezirk ist tiefer gesetzt als die anderen Bezirke deshalb kann man es nur durch die Luftgondel oder der großen Treppe erreichen aber da fährt schon seit langer Zeit keine Gondel emhr hinab. Alles ist im Viertel zerstört, man sieht überall nur Ruinen, es gibt wenige Intakte Häuser. Alles ist schwarz, so als ob hier ein großer Brand gewütet hätte und alles Leben ausgelöscht hat. Doch der Schein trügt, hier leben Menschen, wenn auch nicht viele. Es sind Gesetzlose die sich in den Ruinen des Unteren Viertels umhertreiben und jeden angreiffen der es wagt sich dort Blicken zu lassen. Am Ende des Viertels serkannt man sofort ein großes Gebäude, an manchen Stellen ist es Vollständig zerstört an anderen aber vollkommen Intakt. Das Gebäude ist absolute Tabuzone, denn dort ereigneten sich vor 14 Jahren schreckliche Vorfälle, von dem die Stadt nichts wusste. Kinder verschwanden spurlos und niemand ahnte das dieses Gebäude, was als Schule galt, tatsächlich ein Labor war. Was dort genau Geschah ist ein gut gehütetes Geheimmnis, kaum einer weiß etwas davon. Als das Labor zerstört wurde, konnten nur ein paar Kinder überleben. Manche von ihnen tragen immernoch spuren aus der Zeit damals am Körper. Seien es Narben oder andere sachen.

MITTLERER BEZIRK, WOHNVIERTEL UND SCHLOSS
Hier gibt es die meisten Häuser, man hat wohl gewollt, dass die Bewohner nicht ständig von Geschäften und anderem nervigen Zeugs ausgestezt sind und so die Wohnungen in der mitte der großen Stadt gebaut. Es gibt vereinzelte Cafés und Parks, an sich ist dieser Bezirk recht unbebaut. Es gibt kaum EinFamilienhäsuer, nur hohe Blocks mit vielen Wohnungen die aber gut ausgestattet sind, Armut gibt es kaum und falls doch wird dagegen was unternohmen. Das Schloss ist groß und prachtvoll, es ist komplett weiß und strahlt etwas erhabenes aus. Keiner weiss wie es hinter den Mauern aussieht aber Erzählungen zufolge, soll das Schloss von einem wunderschönen Park umgeben sein und es gibt viele kleine Bäche und einzelne Bäume. Neben dem westlichem Tor steht das Ausbildungsgebäude der Wachen, aber keiner der Bewohner sieht es da die Mauern zu hoch sind.

______________________
{"reden", denken//NPC}
avatar
PORTGAS D. ACE
FIRE [FIST]

Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 02.01.10

Benutzerprofil anzeigen http://uniconrpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten